Kenia – Deutscher Rettungsanitäter organisiert Rettung einer 6-fachen Mutter

Markus Dietz hat in Kenia dafür gesorgt, dass eine mehrfache Mutter vor dem Tod gerettet werden konnte. Markus ist Rettungssanitäter und Gründer des Hilfsprojektes „Galana River School Project“. (https://galanariverschool.com/). Er wird aber immer wieder auch zu medizinischer Hilfe gerufen.

In diesem Fall hatte eine Frau eine Zyste von der Größe einer Kokosnuss im Bauch und war in höchster Lebensgefahr. Fast drei Stunden Fahrt bis zum nächsten Krankenhaus.

Das öffentliche Krankenhaus konnte die Operation aber nicht durchführen so musste man weiter zu einem privaten Krankenhaus. Markus konnte vom Verein „LOG Luftfahrt ohne Grenzen e.V.“ in Frankfurt kurzfristig die notwendigen 2.000 Euro für die Behandlungskosten organisieren so daß die Frau gerettet werden konnte. Es gibt leider auch keine vernünftigen Krankentransporter, die Frau musste über drei Stunden im Kofferraum eines Geländewagens durch den Busch gefahren werden. Ohne Allrad ist hier kein Durchkommen möglich.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden