Patenschaft

Die Kinder und Menschen in den ländlichen Gebieten von Kenia sind großteils auf sich selbst gestellt. Egal ob Infrastruktur, Bildung oder medizinische Versorgung – wenig bis gar nichts ist vorhanden. In der Mwzana-Community am Galana River ist dies anders, da hier ein Hilfsprojekt beheimatet ist, das von Markus und Birgit Dietz aus Forchtenberg in Deutschland 2014 initiirt worden ist. Die dort gebaute Schule ist nun auch schon längere Zeit staatlich anerkannt. 

Aber: das Schulgeld in Höhe von 30 Euro pro Jahr und die Schuluniformen müssen die Kinder bzw. Ihre Familien bezahlen. Und da fängt das Problem an: im Durschnitt hat eine Familie 8 – 12 Kinder . Und kein oder nur geringes Einkommen. Also sind zwei Hürden zu nehmen:

a) die Beschaffung der Schul-Uniform ohne die ein Kind in Kenia NICHT in die Schule darf

b) das Schulgeld das für die weiterführende Schuleklasse nach der Grundschule jährlich fällig wird.

Markus und Birgit die inzwischen einen Großteil des Jahres vor Ort sind versuchen herauszufinden, welches Kind die Potentiale hat und wo Förderung Sinn macht. Auch unter Berücksichtigung der sozialen Situation der Familie. Wir stellen also nun nach und nach verschiedene Profile auf die Homepage und binden diese auch
in das Spendenformular ein.

Somit kann dann einmalig oder regelmäßig dieses Kind unterstützt werden. Und wir schauen auch, dass es persönlichen Kontakt gibt, falls dies gewünscht ist.

Es ist übrigens auch jeder herzlich eingeladen das Projekt direkt zu besuchen – ein westlich gebautes „Haus“ steht für Gäste und Patern/Spender gerne zur Verfügung…

 

Edwin Kasungu Safari - Medizin-Student -

Edwin ist ein engagierte junger Mann der bereits Medizin studiert aber weitere Paten braucht da alles selber finanziert werden muss – HIER geht es zum ausführlichen Profil  …